Ausgleichsvorgänge

zum Lernprogramm Ausgleichsvorgänge
Konzept: Mit dem Lernprogramm Ausgleichsvorgänge sollen Kenntnisse über
  • die physikalischen Ursachen, die die Ausgleichsvorgänge in elektrischen Netzen bestimmen,
  • die Bedeutung der Anfangswerte der Energiespeicher im Netzwerk für die Ausgleichsvorgänge,
  • die Gewinnung, der für die Berechnung der Ausgleichsvorgänge notwendigen Differentalgleichung und
  • die typischen Lösungsmethoden der Netzwerk-Differentialgleichung im Zeitbereich
vermittelt bzw. gefestigt und vertieft werden.

Inhalt: Grundlagen: zur Auffrischung der Kenntnisse
  • enthält die Darstellung der theoretischen Grundlagen der Ausgleichvorgänge und der Lösungsmethodik für ihre Berechnung in linearen, zeitinvarianten elektrischen Netzwerken.
  • wird ergänzt durch Berechnung einiger typischer Ausgleichsvorgänge.

Training: zum Selbststudium und zur Prüfungsvorbereitung
  • enthält Aufgabenstellungen zum Thema Ausgleichsvorgänge, die zwecks Überprüfung des Kenntnisstandes selbstständig gelöst werden sollten
  • mit Ergebniskontrolle, Hilfe-Links und, wenn notwendig ausführlichem Lösungsweg

Experimente: zur Vertiefung des Verständnisses und Vorbereitung auf das Praktikum
  • enthält virtuelle Experimente

Autor: Mitarbeiter des Projektpartners der Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg

Status: fertig, (letzte Änderung: 06.10.2004)